Spenden, Fördern und Stiften

„Im Augenblick habt ihr mehr als die anderen“, erinnert der Apostel Paulus in seinem Brief die Gemeinde in Korinth. „Darum ist es nur recht, dass ihr denen helft, die in Not sind.“ So rief Paulus zu einer Kollekte für die verarmte Gemeinde in Jerusalem auf.

Es entstanden die regelmäßigen gottesdienstlichen Kollekten, Gaben und Opfer als die älteste Form der Hilfe von Christinnen und Christen untereinander. Hinzugekommen sind Spenden, Sammlungen und Stiftungen für besondere Zwecke und Aufgaben in Kirche und Diakonie.

Nur durch diese finanziellen Mittel werden neue oder besondere Projekte in Kirchengemeinden, Werken und Einrichtungen ermöglicht. Selbst manche Kirchenrenovierung oder Orgelsanierung ist nur durch die Unterstützung von Fördervereinen oder Spenderinnen und Spendern möglich.

Ausgewählte Förder- und Spendenmöglichkeiten in der evangelischen Kirche

Online-Spenden

  • Damit die Kirche im Dorf bleibt

    Die Kirchen eines Ortes sind Gottes-Häuser für die Christen, Kultur-Häuser für Touristen und Heimat-Zeichen für die Einwohner. Drei Gründe, sie zu bewahren, damit wir für unsere Nachfahren tun, was unsere Vorfahren für uns getan haben.

    Online-Spende für die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deuschland

  • Das „klingende Herz“ jeder Kirche

    Deutschland ist reich an Orgeln: So vielfältig wie seine Landstriche sind auch seine Orgellandschaften. Diesen unschätzbaren Reichtum zu erhalten und zu fördern - das ist das Ziel der Stiftung Orgelklang.

    Online-Spende für die Stiftung Orgelklang

  • Eine gerechtere Welt ist möglich

    Zwei Milliarden Kinder, Frauen und Männer weltweit leiden an Hunger und Fehlernährung. In mehr als 90 Ländern ist Brot für die Welt aktiv, um das zu ändern. Seit 1959 setzt sich die Organisation dafür ein, dass Menschen in Würde leben können. Das Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland bittet für diese Arbeit um Spenden.

  • Online-Spende für Brot für die Welt

  • Hilfe für Menschen in Not

    Seit 60 Jahren leistet die Diakonie Katastrophenhilfe Hilfe für Menschen in Not. Erdbeben, Flucht und Vertreibung, Dürre und Hunger, Flut und Sturm – die Katastrophen treffen Kinder, Frauen und Männer ohne Schuld und oft ohne Vorwarnung. Die Organisation hilft dort, wo die Not am größten ist, und sie bleibt auch dann bei den Menschen, wenn die Schlagzeilen verschwinden.

  • Online für Diakonie Katastrophenhilfe spenden

Weitere Spendenmöglichkeiten

  • Die evangelische Kirche - deutschlandweit und international

    Alljährlich werden bundesweit in den evangelischen Gottesdiensten Kollekten für gesamtkirchliche Aufgaben gesammelt. Im Jahr 2011 wird unter anderem die Arbeit mit Menschen im Urlaub und die Intensivierung der kirchlichen Arbeit mit Flüchtlingen gefördert. Weitere Kollekten dienen der Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung und dem Zusammenleben mit christlichen Gemeinden fremder Sprache und Herkunft. Darüber hinaus fördert die EKD Projekte und Maßnahmen im In- und Ausland. Mit einer Spende an die EKD können Sie diese Arbeit unterstützen.

    Kontonummern der EKD

  • Nah bei den Menschen

    Mit einer Spende an Ihre Kirchengemeinden oder kirchliche und diakonische Einrichtungen in Ihrer Region unterstützen Sie die Arbeit vor Ort.

    Die Gliedkirchen der EKD



erweiterte Suche

 

Themenliste



Das könnte Sie auch interessieren...